fbpx

Thomas

thomas1 2Thomas

Ich habe mich immer schon für die Fliegerei begeistert. Geschäftlich und privat bin ich viel geflogen, habe immer am Fenster gesessen und genau beobachtet, was der Pilot macht und erzählt. Die "Flightradar" App hatte ich schon ganz früh installiert und den Luftraum beobachtet... Aber nie im Traum darüber nachgedacht, mal selber einen Flugschein zu machen... Bis mir im Juni 2015 jemand von der UL-Fliegerei erzählt hat und ich unabhängig davon von meiner Frau auch noch einen Rundflug übers Münsterland mit einem Trike geschenkt bekam. Und beim Spontanbesuch auf dem Flugplatz in Telgte zeigte uns ein Bekannter mit leuchtenden Augen alles rund um die UL-Flieger! Kurz nach dem Flug mit dem Trike machte ich einen Schnupperflug bei FunFlight, bei dem Marco mir die Vorzüge der 3-Achs gesteuerten UL-Fliegerei auf der C42 und der WT9 erläuterte und vorführte. Zwei Wochen danach hatte ich meine erste Flugstunde auf der C42 und was mich dabei am meisten beeindruckte, war, dass ich den Flieger von der 1. Minute selber fliegen durfte! Die Therorieabende waren immer interessant und kurzweilig, man lernt neue Leute kennen und spricht übers Fliegerlatein. Nach 2,5 Monaten habe ich mit etwas Eigenstudium die Theorieprüfung bestanden. Fliegen konnte ich wann immer es Wind, Wetter und mein persönlicher Zeitplan zuließen! Marco hat sogar seine freien Tage und Pausen geopfert, um meinem Zeitplan gerecht zu werden und so hatte ich nach gut 5 Monaten, trotz Winterzeit, kurzen Tagen und teilw. längeren Schlechtwetterphasen meinen Flugschein in der Tasche. Die Passagierberechtigung habe ich dann an einem Tag gemacht, das war auch nur aufgrund der Flexibilität der Fluglehrer möglich. Auch das chartern der Flieger nach der Ausbildung ist zu fairen Preisen bei minutengenauer Abrechnung flexibel und unkompliziert möglich. Beim BZF2 Lehrgang, der noch während meiner Ausbildung begann, hatten wir immer viel Spaß und es bildeten sich neue Bekanntschaften. Nach der bestandenen BZF2 Prüfung wurden dann spontan mal eben 2 Flieger gechartert, um zum gemeinsamen Kaffeetrinken nach Stadtlohn zu fliegen. Ob bei solchen spontanen Aktionen, dem Aus-Flug nach Norderney, den monatlichen Pilotenstammtischen, dem Feierabendbier mit den Fliegerkollegen/innen und Fluglehrern: es macht immer riesig viel Spaß mit und bei den  "FunFlightern"!

 

Michael

 Michael:

Das war die beste Entscheidung des letzten Jahres, das macht so viel Spaß! Wollte erst die Ausbildung in einem Club machen. Habe mich dann für Fun Flight entschieden, weil Bekannte sagten, dass es dort viel schneller geht als im Verein. Im April angefangen, im Spätsommer war ich fertig! Konnte immer eine Flugstunde nehmen, wenn ich Zeit und Lust hatte.
Beide Daumen hoch

Nico

Nico:

Nach jahrelangem Modellfliegen stand irgendwann fest, dass es die SPL (Sportpilotenlizenz) sein muss. Nach dem Erstkontakt mit Marco Kind ging alles ganz schnell und ich saß im Flieger! Ein super Gefühl! Was mir keine andere Flugschule wie FunFlight Münster bieten konnte, war die Flexibilität. Da ich einen weiteren Anfahrweg hatte, konnte ich nicht für ein paar Minuten nach Telgte fahren. Also wurden mir Flug- und Theoriestunden individuell auf meine und die Möglichkeiten des Wetters angepasst, sodass ich nach dem Fliegen immer noch Theorieunterricht hatte. Ich kann die Ausbildung uneingeschränkt weiter empfehlen.

Marco

Marco
Zum Thema Fliegen ist ja fast alles gesagt. Allerdings muss man auch eine klare Warnung aussprechen. Fliegen macht süchtig!! Man denkt an nichts anderes mehr und hat nur noch den Blick Richtung Himmel gerichtet. In meinem Umfeld heißt es schon: Sprech ihn bloß nicht aufs fliegen an… . Als ich in Telgte das Plakat von der UL-Schule gelesen habe und einfach mal bei Marco nachgefragt habe, hätte ich mir nie vorstellen können, wirklich selbst ein Flugzeug zu fliegen. Bei UL dachte ich natürlich sofort an sowas, wie ein Drachen. Aber die C42, mit der ausgebildet wird, ist ein Traum, ein „richtiges Flugzeug“, optisch ein echter Hingucker, wirklich gutmütig und verzeiht echt viele Fehler. In den Theoriestunden ging es immer locker und mit viel Spaß zu. So habe ich in der Flugschule auch neue tolle Freunde gefunden, mit denen ich auch nach der Ausbildung noch zusammen fliege und zum rundum glücklich Paket führen. Auf diesem Weg nochmal ein großer Dank an Marco (insbesondere für die Passagierberechtigung an einem Tag), Thomas (Super Prüfungsvorbereitung) und Wilhelm, der zu meinem großen Vorbild geworden ist.

Imke

Imke

Im September/Oktober 2015 hatte ich das Gefühl, ich brauche noch mal ein neues Hobby. „Immer nur Job, dass kann es doch auch nicht sein.“ Eine Freundin meinte dann aus Jux: „Dann mach doch einen Flugschein.“ Gesagt getan. Nachdem ich dann das Internet auf den Kopf gestellt habe, bin ich auf die Seite von Fun Flight gestoßen. Sofort meldete ich mich zum Schnupperflug an. Zum ersten Mal abgehoben, stand für mich fest, den Schein muss ich machen. Selbst die Theorie zu lernen war keines Wegs anstrengend, sondern machte sehr viel Spaß. Obwohl die Ausbildung über den Winter ging, war ich mit dem Schein Anfang Mai fertig. (Theorie, Praxis, BZF II und Passagierberechtigung) Das habe ich vor allem Marco zu verdanken. Er hat alle meine Terminwünsche möglich gemacht. Er fand auch als Fluglehrer immer die richtige Balance zwischen: wir fliegen mal irgendwo hin und wir üben wieder Landungen. So wurde es nie langweilig. Die Entscheidung den Flugschein gemacht zu haben, habe ich nicht eine Minute bereut. Man lernt viele neue Bekannte kennen und sieht die Welt aus einer anderen Perspektive. Da ich beim Fliegen super „abschalte“, ist es jedes Mal wie ein Kurzurlaub. Die Flugschule Fun Flight kann ich jedem absolut empfehlen.

Weitere Beiträge ...

KONTAKT
Unser Büro ist von Mo-Sa von 9 – 18 Uhr unter der Festnetznummer: 02504 / 9 87 90 06 erreichbar.

Da wir tagsüber teilweise viel am Fliegen sind, bitten wir um Verständnis wenn Sie uns nicht sofort erreichen. Sprechen Sie uns bitte auf die Sprachbox, wir werden Sie dann umgehend zurückrufen. Falls Sie uns am Flugplatz besuchen möchten, vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin um sicherzustellen, dass Sie uns auch antreffen.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken, die wir schnellstmöglich beantworten werden.
1000 Zeichen verbleibend

Was unsere Schüler sagen:

ralf 2

Ralf

Vom Schnupperflug zum Flugschein. Kaum zu glauben, aber alles hat mit einem Geschenk Schnupperflug bzw. ,,für einen Tag Pilot“ in der Flugschule FunFlight angefangen. Marco hat mich auf meinem Weg zum Flugschein begleitet, Ruhig, souverän, motivierend und immer unterstützend war und ist Marco für alle seine Schüler und Piloten da und stellt sich auf ihre individuellen Bedürfnisse ein. Nach einem Jahr habe ich mein Ziel Flugschein, Passagier-Beförderung und BZFII mit der Flugschule FunFlight erreicht und freue mich auf das Fliegen in meiner neuen Fluggemeinschaft.

 

Kontakt zu uns

Da wir tagsüber teilweise viel am Fliegen sind, bitten wir um Verständnis wenn Sie uns nicht sofort erreichen.
Sprechen Sie uns bitte auf die Sprachbox, wir werden Sie dann umgehend zurückrufen. Falls Sie uns am Flugplatz besuchen möchten, vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin um sicherzustellen, das Sie uns auch antreffen. 


Flugschule FunFlight

Flugplatz Münster-Telgte, Berdel 53, DE-48291 Telgte

+49 (0) 2504 - 9 87 90 06

info@fun-flight.de

www.facebook.de/Flugschule.FunFlight/ 

Mo-Sa: 09.00 - 18.00 Uhr 


Kontaktieren Sie uns!